May 19, 2018 David Gadsden

Beim Hausbau den Bautenschutz nicht vernachlässigen

Wenn es um den Hausbau geht, dann freut man sich in der Regel darüber, dass die Planung gut läuft und man in Sachen Finanzierung auch sehr weit gekommen ist. Leider hat es sich bei Analysen gezeigt, dass in Sachen Bautenschutz in einigen Fällen nicht so gearbeitet wurde, wie es sich der Bauherr wünschen würde. Gerade bei der Außenabdichtung wurde in vielen Fällen nicht die nötige Sorgfalt angewendet, was mitunter fatale finanzielle Folgen für den Bauherrn haben kann.

Die Abdichtung des Hauses ist immens wichtig

Dabei trägt der Bautenschutz maßgeblichen Anteil dazu bei, das die eigene Immobilie über einen langen Zeitraum keinen Wertverfall erleidet, weil die Bausubstanz Schaden durch äußere Einflüsse genommen hat. So kann das Eindringen von Wasser und Frost fatale Schäden mit sich bringen, die weitere Maßnahmen nach sich ziehen können, die sehr viel Geld kosten. Daher sollte man sich mit dem Bautenschutz befassen und bei Bedarf einen Profi wie etwa Flint Bautenschutz als Partner für den Hausbau gewinnen.

Die Außenabdichtung eines Hauses

Die Außenabdichtung des Maueerwerks schützt vor Eindringen von Sickerwasser, wodurch das Mauerwerk nicht durchfeuchtet werden kann. Ist die Außenabdichtung nicht erfolgt, so sollte man schnellstens einen Profi damit beauftragen, damit die Schäden eingegrenzt und beseitigt werden können. Das betrifft nicht nur die Bauherren von Neubauten, sondern auch und vor allem die Sanierung von Altbauten. Bei der Außenabdichtung wird ein spezieller Bitumen sowie Gewebelagen aufgetragen, welche verhindern, dass Wasser eindringen kann. Vor dem Aufbringen des Bitumens muss das Mauerwerk freigelegt und beschädigte Stellen ausgebessert werden.

Ist eine Außenabdichtung aus verschiedenen Gründen nicht möglich, so muss eine Innenabdichtung erstellt werden, die ebenfalls den Schutz des Mauerwerks und des Inventars zum Ziel hat.

Be Sociable, Share!
Tagged:

Home Design, Architekten, Auftragnehmer

Kontaktieren Sie uns!